Schwerpunkt "Softwaretechnik und Programmiersprachen" im Masterstudiengang Informatik

Das Schwerpunktfach im Masterstudiengang besteht aus mehreren Modulen zu je 5, bzw. 7.5, ECTS-Kreditpunkten. Die Module "Einführung in die Logische Programmierung" und "Compilerbau" können dafür nicht verwendet werden (da es sich um Bachelor-Module handelt).

Die Schwerpunktmodule können aus unserem Angebot an Master-Veranstaltungen (so genannte "Halb-Module" zu je 5 / 7.5 ECTS) individuell zusammengestellt werden, wobei ein "Halb-Modul" nach Absprache auch aus einem anderen Bereich der Informatik stammen kann (und dies eine inhaltliche sinnvolle Kombination ergibt). Bitte beachten Sie, dass die Masterveranstaltungen in einem gewissen Turnus angeboten werden, wobei wir das Angebot so gestalten, dass es innerhalb der Regelstudienzeit von 4 Semestern immer möglich ist, die Veranstaltungen im Schwerpunkt komplett zu absolvieren.

Die Schwerpunktbildung im Masterstudiengang besteht auch darin, dass die Masterarbeit thematisch aus dem gewählten Schwerpunktfach stammen muss. Ferner ist eine Projektarbeit vorgesehen, die typischerweise auch im Schwerpunktfach durchgeführt werden sollte. Die Projektarbeit soll zum einen die Fähigkeiten zum selbstständigen Arbeiten weiter ausbilden und fachlich auf die Masterarbeit vorbereiten. Die Projektarbeit erstrecht sich planmäßig über zwei Semester im Umfang von je 10 ECTS-Kreditpunkten pro Semester (was ca. 1/3 der regulären Arbeitszeit als Aufwand in der Zeit bedeutet).

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Informatik