Lehre in der Informatik während der COVID-19-Pandemie

Die aktuellen Regelungen der Fakultät, die sich aufgrund der Entwicklung auch noch ändern können, finden Sie auf der dafür eigens eingerichteten Webseite (http://www.math-nat-fak.hhu.de/fakultaetsspezifische-informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2.html).

Im Folgenden sind die für die Informatik relevanten Punkte zusammengefasst.

Abschlussarbeiten

Es wurde eine pauschale Verlängerung von Abschlussarbeiten um fünf Wochen beschlossen, deren Abgabetermin nach dem 16.3. liegt und die bis zum 19.4. angemeldet werden. Dies gilt für alle Bachelor- und Masterstudiengänge der HHU und wird automatisch vom Prüfungsamt vorgenommen. Davon unbenommen ist das Recht zur früheren Abgabe.

Studierende, die ihre Abschlussarbeit bereits angemeldet haben, können eine Rückgabe des Themas aus triftigem Grund beim Prüfungsausschussvorsitzenden beantragen. Dabei wird die COVID19-Pandemie als triftiger Grund anerkannt.

Abschlussarbeiten, die keine Präsenz an der Uni erfordern, werden weiterhin angeboten und können auch angefangen werden.

Prüfungen

Alle schriftlichen Prüfungen bis zum 19.4. wurden verschoben. Diese Prüfungen sollen nach Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs so schnell wie möglich nachgeholt werden; wann es soweit ist steht derzeit noch nicht fest. Bitte beachten Sie: wenn Sie zu einer wegen der Coronavirus-Problematik verschobenen Klausur angemeldet waren, dann gilt diese Anmeldung automatisch weiter für den neuen Termin. Sie können jedoch von der Klausur zurücktreten oder sich neu anmelden, sobald der neue Termin feststeht.

Lehre im Sommersemester 2020

Der Semesterbeginn wird nach jetziger Planung der 20.04. sein. Da zu diesem Zeitpunkt möglicherweise noch kein Präsenzbetrieb möglich sein wird, bereiten die Dozenten einen Ersatzbetrieb mit der elektronischen Übermittlung von Lerninhalten vor. Wenn Sie für ein Modul angemeldet sind, erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn entsprechende Informationen per Email.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Informatik